Einstieg in die Pharmaindustrie

Einstieg in die Pharmaindustrie

Sie kommen mit einem erfolgreich erarbeiteten Abschluss von der Universität oder aus Ihrer Ausbildung? Vielleicht möchten Sie auch als Quereinsteiger den Schritt in den Außendienst der Gesundheitsbranche wagen? In jedem Falle bieten sich Ihnen durch Ihre Entscheidung, in der Pharmaindustrie tätig zu sein, unzählige Möglichkeiten und Chancen.

Als Quereinsteiger in die Pharmabranche

Fast 50% der Arbeitnehmer denken über einen Jobwechsel nach, fühlen sich im ihnen bekannten Hamsterrad gefangen. Bevor man sich Tag für Tag quält und keinerlei Motivation und Freude mehr empfindet, sollte man die Reißleine ziehen und neu denken. Gründe für einen Jobwechsel gibt es viele:

  • fehlende Perspektiven oder Aufstiegschancen,
  • finanzielle Verbesserungen,
  • persönliche Weiterentwicklung,
  • festgefahrene Routinen, die sich nicht sprengen lassen,
  • Umzug,
  • geänderte Lebensbedingungen,
  • der Wunsch, etwas Sinnvolles zu vollbringen und wieder Zufriedenheit zu empfinden.

Trotz einer ursprünglichen anderen Entscheidung ist es für einen Quereinstieg nicht zu spät – es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich in der Pharmaindustrie einzuarbeiten. Die Wahl des Studiengangs nagelt niemanden an einen Werdegang fest. So hindert ein fehlendes branchenspezifisches Studium auch keinesfalls an der Ausübung des eigenen Wunschberufs. Ein Studium oder eine Ausbildung lassen sich nachholen, Fort- und Weiterbildungslehrgänge, bspw. zum Pharmareferenten gem. §75 Arzneimittelgesetz, können Sie belegen und Kenntnisse über Indikationen und Präparate können Sie sich noch aneignen.

Als Berufs- oder Quereinsteiger den Zugang finden

Die Pharmabranche boomt. Ob nun Berufseinsteiger oder Quereinstieg – ein spannendes Umfeld bietet aufregende Wege und neue Perspektiven.

Doch wie schafft man den Einstieg? Welches sind die Anforderungen, um als Pharmareferent Fuß zu fassen? Für den Einstieg sind grundsätzlich folgende Anforderungen gefragt:

  • Ein abgeschlossenes Chemie-, Biologiestudium oder andere naturwissenschaftliche Studiengänge
  • Eine Ausbildung als PTA, CTA, MTA oder BTA
  • Entsprechende Umschulungen oder Weiterbildungen (bspw. zum Pharmareferenten gem. § 75 Arzneimittelgesetz)

Über die Kriterien zur Anerkennung des Pharmareferentenstatus informieren wir Sie in folgendem Beitrag: Pharmareferentenstatus gem. § 75 Arzneimittelgesetz (AMG).

Der Kompetenz-Koffer

Neben entsprechenden Ausbildungen und Studiengängen gibt es Kompetenzen, die als Grundlage vorhanden sein sollten:

  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Kommunikationsstärke und Kontaktfreude
  • Ausdrucksvermögen, gute Allgemeinbildung
  • Interesse am Produkt, an der Branche und am Gegenüber
  • Überzeugungskraft, Empathie
  • Motivation, Verantwortungsbewusstsein
  • Flexibilität, Serviceorientierung
  • Verkäuferisches Talent
  • Wille zum Erfolg

Die Karrierechancen als Pharmareferent - lohnt es sich?

Kurz und knapp: Ja, es lohnt sich.

Nach den ersten Schritten innerhalb der Branche ergeben sich unzählige Karrieremöglichkeiten.

Der Beruf des Pharmaberaters ist verkäuferisch ausgerichtet. Neben dem Beweisen der eigenen verkäuferischen Stärken dient er am Ende dazu, den Umsatz zu sichern und auszubauen. Die Tätigkeit im Außendienst lehrt die Grundlagen und Hintergründe des Pharmageschäftes und der Kommunikation. Je mehr Erfahrung man vorweisen kann, desto gefragter wird man (auch bei der passiven Jobsuche).

Unser Tipp: Nutzen Sie soziale Kanäle wie LinkedIn oder XING und halten Sie Ihr Profil unbedingt aktuell, ansprechend und selbstwerbend.

Die Frage nach dem Gehalt

Berufseinsteigern wird in der Regel ein festes Monatsgehalt zwischen 2.500 und 3.000 Euro brutto angeboten. Dazu kommen bei einer Direkteinstellung häufig Erfolgsprämien, ein 13. Monatsgehalt und weitere Vorteile wie Dienstfahrzeug, Handy, Laptop, Aktienoptionen oder Altersvorsorgeprogramme. Nach einigen Jahren in der Branche darf man mit einem Gehalt von monatlich 4.000 bis 6.000 EURO brutto rechnen, je nach Unternehmen und Position.

Welche Punkte reizen Sie? Wo sehen Sie Wege und Chancen? Wie können wir Sie unterstützen und welche Hindernisse gehören umgestürzt?

Lassen Sie uns über Ihre Wünsche reden.

Welche Punkte reizen Sie?

Wo sehen Sie Wege und Chancen? Wie können wir Sie unterstützen und welche Hindernisse gehören umgestürzt?

Lassen Sie uns über Ihre Wünsche reden.


Drucken