Stellenwechsel trotz Pandemie? - Hartmut Eßmann

Stellenwechsel trotz Pandemie

Weshalb Sie jetzt (nicht) die Stelle wechseln sollten

Ein Stellenwechsel ist immer mit Chancen, aber auch mit Unsicherheiten verbunden. Wie wird man sich beim neuen Arbeitgeber eingewöhnen? Wie werden sich der Vorgesetzte und die Kollegen verhalten?

Oft höre ich das Argument „Nicht jetzt! In der Corona-Pandemie weiß man nicht, ob die Firma Bestand hat. Und schließlich ist da ja noch die Probezeit, in der man mit 14-tägiger Kündigungsfrist ohne Nennen von Gründen entlassen werden kann.“ Ja, das ist so und ein Stellenwechsel will gut überlegt sein – immer, nicht nur in der Corona-Pandemie! Ein Wechsel des Arbeitgebers ist immer mit Unsicherheiten verbunden, nicht nur in der aktuellen Zeit. Immer hat man die Probezeit, immer muss man sich erst auf den neuen Arbeitgeber, die Vorgesetzten sowie Kollegen einstellen.

Doch ist es nicht auch so, dass es derzeit gar nicht so viele wechselwillige Bewerber gibt, weil viele sich gerade jetzt vor einem Stellenwechsel fürchten? Jetzt ist die Zeit der Mutigen – jetzt ist die Zeit der Kandidaten, die vielleicht in ihrem Unternehmen in der zweiten Reihe stehen, die nicht wertgeschätzt werden. Es gibt viele Stellen und damit es gibt so manche Chance, um sich zu verbessern und es gibt so manches Unternehmen, das ebenso mutig in die Zukunft schaut und plant wie manch ein Arbeitnehmer. Deshalb ist es aus meiner Sicht eine Frage der Mentalität und des Vertrauens in die Zukunft, ob man jetzt für einen Wechsel aufgeschlossen ist. Es gibt viele Möglichkeiten, wenige Bewerber und sehr gute Stellen. Sind Sie ein sicherheitsorientierter Arbeitnehmer oder sehen Sie mutig und optimistisch in die Zukunft? Sind Sie ein Zögerer oder gehen Sie Ihren Weg? Eins ist sicher: Jetzt ist die Zeit der Mutigen, die Zeit derer, die die Chancen gerade jetzt nutzen.

Hartmut Eßmann, Geschäftsführer Eßmann Personalberatung

Hartmut Eßmann

Experte für Outplacement und Recruiting

Hartmut Eßmann gründete 2002 die Eßmann Personalberatung und bringt hier seine Erfahrungen aus der Pharmaindustrie und dem Personalmanagement ein. Mit Rat und Tat stehen er und sein Team Unternehmen sowie Bewerbern und Bewerberinnen im Recruiting und bei beruflichen Veränderungen zur Seite. Sein persönliches Steckenpferd ist das Outplacement. Er begleitet gehende Mitarbeiter aus ihrer bisherigen Firma zu einer gut dotierten Stelle in einem neuen Unternehmen.