Wissen Sie schon, wann Sie Ihre Ferien genießen? Ein paar (fast) Geheimtipps, wie Sie Ihren kostbaren Urlaub optimal legen, erfahren Sie in hier.

Aus kurz mach lang: Wie Sie Ihre Urlaubstage perfekt einsetzen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und das kommende Jahr kündigt sich an. Mit all seinen Schatten- und Sonnenseiten. Apropos Sonne – wissen Sie schon, wie und wann Sie Ihren Urlaub genießen möchten? Viele Arbeitnehmer müssen jetzt bereits die Urlaubsplanung für das anstehende Jahr einreichen. Wenn auch Sie dazugehören, verraten wir Ihnen ein paar (fast) Geheimtipps, wie Sie Ihren kostbaren Urlaub optimal legen, um ihn inklusive aller Brückentage maximal zu verlängern.

Januar

Neujahr (1. Januar) fällt auf einen Samstag. Das ist gut für alle, die samstags arbeiten. Für alle anderen ist tröstlich: den 2. Januar müssen Sie sich zum Erholen von der Silvesterfeier nicht freinehmen. Vier freie Tage von Silvester bis zum 3. Januar klingen trotzdem schon mal ganz gut für den Anfang, wenn Sie zwei Tage dafür investieren, für den 31.12.21 und den 3.01.22.

April

Das Osterwochenende schenkt vielen vier freie Tage von Karfreitag (15. April) bis Ostermontag (18. April). Investieren Sie vier Urlaubstage vorab oder im Anschluss, so genießen Sie zehn freie Tage am Stück. Oder Sie nehmen beide Wochen mit und machen aus acht Urlaubstagen gleich 16 Tage Entspannung. Wir drücken die Daumen, dass es ein sonniger Frühling wird.

Mai/Juni

Der Tag der Arbeit (1. Mai) ist ein Sonntag, so würden die meisten ohnehin nicht arbeiten.

Doch Christi Himmelfahrt (26. Mai) ist ein Donnerstag. Mit dem folgenden Freitag (27. Mai) als einzigem Urlaubstag, nutzen Sie dieses Datum ganz leicht für ein langes Wochenende. Gleiches gilt für den Pfingstmontag (6. Juni). Auch dieses Wochenende lässt sich mit kleinem Einsatz ausbauen.

Unser Tipp: Reichen Sie Urlaub zwischen dem 26. Mai und dem 6. Juni ein. So erhalten Sie als Belohnung für sechs Urlaubstage ganze zwölf Tage Urlaub.

Oktober

Sowohl der Tag der deutschen Einheit (3. Oktober) als auch der Reformationstag (31. Oktober) fallen im Jahr 2022 auf einen Montag. Mit vier Urlaubstagen (4. - 7. Oktober oder 1. - 4. November) können Sie also jeweils neun Tage lang frei nehmen. Und langsam schon mal das nahende Jahr 2023 durchplanen. Wir werden Ihnen rechtzeitig verraten, wie Sie dann wieder das optimale Ferienerlebnis schaffen.

Dezember

Heiligabend (24. Dezember) ist ein Samstag, der erste Weihnachtsfeiertag ein ohnehin freier Sonntag. So nützt uns nur der zweite Feiertag (26. Dezember) am Montag zur zusätzlichen Ruhe. Wenn Sie sich vom Weihnachtstrubel erholen möchten, sollten Sie sich vier Urlaubstage aufheben, um neun Tage am Stück darüber nachzudenken, wie Sie das nächste Weihnachtsfest entspannter und noch schöner zelebrieren können. Der 1. Januar 2023 ist dann ein Sonntag. Also vielleicht doch lieber noch einen zusätzlichen Tag dranhängen.

Im nächsten Jahr wird dann alles wieder anders.

Kommen Sie gut durch das Jahr, bleiben Sie gesund und vergessen Sie nicht, für Abwechslung zu sorgen. Dann ist auch jeder noch so kurze Urlaub eine Bereicherung.

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an. Hier erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die neusten Beiträge, die wertvollsten Tipps und die spannendsten Jobs. Eßmann-Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen!

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden


Drucken  
Eßmann Personalberatung Adresse
Eßmann Personalberatung Kontakt
Eßmann Personalberatung Öffnungszeiten

Bürozeiten

Mo. - Do.: 8.30 - 17.00 Uhr
Fr.: 8.30 - 15.00 Uhr
Eßmann Personalberatung Logo